Anzeige

Cloppenburg

Dienstag, 12.09.2017 Lokalnachrichten - Cloppenburg

„Die deutsche Sprache kann nichts dafür“

Die Kinder von Auschwitz: Trotz Mord an ihrer Familie wurde Dagmar Lieblová Germanstik-Professorin
„Die deutsche Sprache kann nichts dafür“
Wach, klug, belesen: Dagmar Lieblová hat sich von ihrem Weg nicht abbringen lassen durch das Leid, das sie erlebte. Foto: Kreke

Von Hubert Kreke (Text) und Alwin Meyer (Dokumentation)

Stapelfeld. Die Kinder von Auschwitz: Die 88-jährige Dagmar Lieblová kommt am Sonntag zur Eröffnung der Ausstellung nach Stapelfeld. Trotz Mordes an ihrer Familie wurde sie ausgerechnet Germanstik-Professorin. „Die deutsche Sprache kann doch nichts dafür“, sagt sie. Im letzten Jahrzehnt ist Lieblová bereits mit deutschen Jugendgruppen und Schulklassen in den ehemaligen Konzentrationslagern Theresienstadt und Bergen-Belsen zusammengetroffen. Sie hat den jungen Deutschen erklärt, was damals passiert ist, hat aus ihrem Leben erzählt, mit Jugendlichen diskutiert. Und sie hat an jene erinnert, „die es nicht geschafft haben“. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 13. September – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Wetter

Donnerstag 15ºC6ºC
Freitag 8ºC1ºC
Samstag 6ºC1ºC

Anzeige

MT-Weihnachtsaktion

Social Media

 
 

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Kleinanzeigen

Private Kleinanzeigen -
jeden Dienstag in der MT

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Anzeige

Fußzeile