Anzeige

Emstek

Sonntag, 24.09.2017 Lokalnachrichten - Emstek

Nur die Wüste und Antarktis sind nicht simulierbar

Nur die Wüste und Antarktis sind nicht simulierbar
Foto: Henneberg

Von Gabriele Henneberg

Emstek. Wie verhalten sich meine Pflanzen bei neuem Dünger? Wie schnell keimt das Saatgut? Diese und andere Fragen beantwortet der unabhängige Prüfkonzern SGS im Emsteker Ecopark im Auftrag von Produzenten und Pflanzenzüchtern. Feldversuche in Kooperation mit Landwirten gibt es bereits, und ab Oktober sind die Tests unter absolut kontrollierten Bedingungen möglich: im neuen Gewächshaus und in vier Klimakammern. „Alle klimatischen Parameter können wir in den Wachstumskammer beeinflussen“, erklärt Heidi Gerling, die Leiterin der Versuchsstation. „Jede Wetterlage des europäischen, gemäßigten Klimas ist dabei simulierbar. Nur extreme wie Wüste und Antarktis sind nicht möglich.“ Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 25. September – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon heute im Laufe des Tages exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Wetter

Montag 3ºC0ºC
Dienstag 6ºC5ºC
Mittwoch 8ºC6ºC

Anzeige

MT-Weihnachtsaktion

Social Media

 
 

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Kleinanzeigen

Private Kleinanzeigen -
jeden Dienstag in der MT

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Anzeige

Fußzeile