Anzeige

Friesoythe

Freitag, 04.08.2017 Lokalnachrichten - Friesoythe

Bildung bildet dicksten Batzen im Haushalt

Bildung bildet dicksten Batzen im Haushalt
Test: Sven Corbes, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, und Bürgermeister Sven Stratmann Bürgermeister (von links) inspizieren die neue Küche. Foto: Lichtfuß/Stadt Friesoythe

Friesoythe (ex). Die Stadt Friesoythe investiert auch in diesem Jahr ganz erheblich in ihre Bildungseinrichtungen. Mit gut 1,2 Millionen Euro bilden diese Maßnahmen den dicksten Batzen im Haushalt. Der größte Teil der Mittel fließe in die Heinrich-von-Oytha-Oberschule in Altenoythe, informierten jetzt Bürgermeister Sven Stratmann, Erste Stadträtin Heidrun Hamjediers und Fachbereichsleiter Sven Corbes.

Fast 670000 Euro würden für den Neubau der Mensa verwendet, deren Fertigstellung eigentlich zum Schuljahresbeginn anvisiert war. Die schlechte Witterung und vor allem der Sturm hätten die Arbeiten jedoch verzögert, erklärte der Bürgermeister, der nun hofft, dass die Mensa in zwei Wochen ihren Betrieb aufnehmen kann. „Die große Resonanz auf das Mittagsangebot der Heinrich-von-Oytha-Schule ist schon sehr ungewöhnlich“, meint Sven Stratmann. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 5. August – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon heute exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Wetter

Dienstag 16ºC14ºC
Mittwoch 18ºC9ºC
Donnerstag 17ºC10ºC

Anzeige

Social Media

 
 

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Kleinanzeigen

Private Kleinanzeigen -
jeden Dienstag in der MT

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Anzeige

Fußzeile