Anzeige

Friesoythe

Samstag, 12.08.2017 Lokalnachrichten - Friesoythe

Bahnbrechende Herberge der Humanität

Festakt zum 150-jährigen Bestehen des St.-Marien-Stifts mit über 300 Gästen und Sozialministerin Rundt
Bahnbrechende Herberge der Humanität
Volles Haus: Rund 300 Festgäste verfolgten interessiert die hochkarätige Podiumsdiskussion, am Mikrofon Julius Höffmann. Foto: Alex

Von Kerstin Alex

Friesoythe. „Was hier in Friesoythe gerade geschieht, ist bahnbrechend: Das Marien-Stift tritt in einen neuen Lebenszyklus ein“, es besinne sich als „Herberge der Humanität“ auf seine christlichen Werte und richte sich neu aus, erklärte der Ethiker Prof. Dr. Erny Gillen in dem offiziellen Festakt, mit dem das St.-Marien-Stift am Freitagnachmittag die Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen eingeläutet hat. Die Podiumsdiskussion vor rund 300 Festgästen wurde moderiert vom Chefredakteur und Verlagsleiter der Münsterländischen Tageszeitung, Julius Höffmann, und dem Friesoyther NWZ-Redaktionsleiter Carsten Bickschlag. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 12. August – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Wetter

Samstag 15ºC9ºC
Sonntag 13ºC8ºC
Montag 13ºC6ºC

Anzeige

Social Media

 
 

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Kleinanzeigen

Private Kleinanzeigen -
jeden Dienstag in der MT

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Anzeige

Fußzeile