Lokalnachrichten

Montag, 02.07.2018 Lokalnachrichten - OM & Region

Feuerwehren haben alle Hände voll zu tun

Feuerwehren  haben alle Hände voll zu tun
Foto: Clemens Sperveslage

Die anhaltende Trockenheit und der zum Teil heftige Wind bescherten den Feuerwehren im Landkreis Cloppenburg am Wochenende viel Arbeit. Weit über 20-mal mussten Feuerwehren am Samstag und Sonntag ausrücken, um Brände zu löschen, vor allem aber auch, um Großbrände zu verhindern.

In der Gemeinde Essen brannte es am Sonntag quasi im Minutentakt. Ab 16 Uhr wurde die Essener Wehr zu insgesamt fünf Einsätzen gerufen. Während ein Brand noch bekämpft wurde, gab es die nächste Alarmierung. „Wir haben Einsatzkräfte und Fahrzeuge aufteilen müssen, um die Brände löschen zu können,“ sagte Ortsbrandmeister Magnus Bäker. Die Wehr war bis nach 22 Uhr im Dauereinsatz. „Wir hatten schwer zu tun“, so Bäker. So drohten in zwei Fällen die Flammen von brennenden Strohballen in benachbarte Wälder zu laufen. „Dann wären wir nicht mehr dagegen angekommen, da ist alles knochentrocken“, so Bäker.

Der Gemeindebrandmeister sagte aber auch, dass an keinem der fünf Flächenbrände Maschinen beteiligt waren. Auch die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und sucht nach möglichen Zeugen. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 3. Juli entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

Nächster Artikel aus OM & Region:
02.07.2018 | 27-Jährige aus Vechta soll IS-Mitglied sein

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

Eine Kommentierung dieses Artikel ist nicht möglich.

Anzeige

Wetter

Montag 26ºC15ºC
Dienstag 30ºC16ºC
Mittwoch 34ºC19ºC

Anzeige

Social Media

 
 

MT-ePaper

Die MT als digitale Zeitung für PC und Tablets.

Seite aufrufen

Fußzeile