Anzeige

Lokalnachrichten

Donnerstag, 09.08.2018 Lokalnachrichten - OM & Region

Grüne/UWG wollen Randstreifen zurück

Kreisverwaltung soll überpflügte öffentliche Flächen erfassen und die Daten den Kommunen zur Verfügung stellen
Grüne/UWG wollen Randstreifen zurück
Nur noch 80 Zentimeter Randstreifen: Dr. Irmtraud Kannen möchte Flächen, die von Landwirten in Beschlag genommen wurden, zurückerobern. Sie würden dringend für das Ökosystem gebraucht. Foto: Günter Kannen

Kreis Cloppenburg (mt). Die Cloppenbrger Kreisverwaltung soll landwirtschaftlich genutzte Wegestreifen, die eigentlich in öffentlichem Besitz sind, erfassen lassen. Das beantragt die Gruppe Grüne/UWG im Cloppenburger Kreistag. Mit Hilfe von Geoinformationssystemen und vorhandenen Datengrundlagen wie Liegenschaftskarten oder Luftbildern soll dokumentiert werden, an welchen Stellen im Landkreis kommunale Wegeseitenränder durch landwirtschaftliche Nutzung verloren gegangen sind. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 10. August – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

Nächster Artikel aus OM & Region:
09.08.2018 | 53-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A1

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Wetter

Donnerstag 4ºC-1ºC
Freitag 1ºC-3ºC
Samstag 0ºC-3ºC

Anzeige

Social Media

 
 

MT-Weihnachtsaktion

Beilagenwerbung

MT-ePaper

Die MT als digitale Zeitung für PC und Tablets.

Seite aufrufen

Prämienwerbung

Jetzt einen neuen Leser werben und eine attraktive Prämie erhalten!

lwl_winter2018

Anzeige

Fußzeile