Lokalnachrichten

Freitag, 14.02.2020 Lokalnachrichten - OM & Region

„Radschnellweg“: Planer specken jetzt schon ab

„Radschnellweg“: Planer specken jetzt schon ab
Symbolfoto: dpa

Kreis Cloppenburg (kre). Die Idee von „Radschnellwegen“ im Oldenburger Münsterland hat einen deutlichen Dämpfer erhalten: Statt Radlern vier Spuren und Vorfahrt anzubieten, um eine echte Alternative zum Auto zu schaffen, wird es zwischen den Städten und Gemeinden aller Voraussicht nach bei konventionellen Radwegen mit „gutem Ausbau“ bleiben. Das hat der vom Kreistag beauftragte Planer Matthias Reintjes aus Aachen angekündigt.

Für eine echten Schnellweg brauche es mindestens 2000 Radler täglich pro Strecke, erklärte der Ingenieur des Büros Kaulen am Donnerstagabend im Kreisverkehrsausschuss. Dafür reiche die Bevölkerungsdichte aber nicht aus. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 15. Februar entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

Nächster Artikel aus OM & Region:
14.02.2020 | „Die letzte Wahrheit haben nicht wir“

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Beilagenwerbung

Social Media

 
 

MT-ePaper

Die MT als digitale Zeitung für PC und Tablets.

Seite aufrufen

Fußzeile