Lokalnachrichten

Freitag, 27.03.2020 Lokalnachrichten - Cloppenburg

Direktoren sind uneins über Abitur-Aufschub

Direktoren sind uneins über Abitur-Aufschub
Sperr-Hinweis: Wann sich die Türen zur BBS am Museumsdorf wirklich öffnen, ist unsicher. Foto: Kreke

Von Hubert Kreke

Cloppenburg. Würde eine Experten-Abstimmung das nächste Abitur In Cloppenburg festlegen, stünde es unter den Direktoren der Gymnasien unentschieden. Selbst die führenden Pädagogen der beiden Berufsbildenden Schulen vertreten unterschiedliche Ansichten über die jüngsten Beschlüsse der Kultusminister-Konferenz.

Dr. Andreas Berndt (BBS Technik) und Günter Lübke (BBS am Museumsdorf) sind die beiden Einzigen der Cloppenburger Runde, die in der Praxis die Abi-Prüfungen organisieren müssten. Denn an der katholischen Liebfrauenschule und dem Clemens-August-Gymasium steht wegen der Rückkehr zum Abitur nach acht Jahren kein Abschluss an – ein Umstand, der beide Schulen angesichts der Unterrichtsausfälle wegen Covid-19 deutlich entlastet. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 27. März entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Beilagenwerbung

Social Media

 
 

MT-ePaper

Die MT als digitale Zeitung für PC und Tablets.

Seite aufrufen

Fußzeile