Cloppenburg

Freitag, 11.01.2019 Lokalnachrichten - Cloppenburg

Waffenschein macht wenig Sinn

Das Dokument berechtigt dazu, Pistolen zu besitzen, man darf sie aber kaum benutzen
Waffenschein macht wenig Sinn
Besitzen ja, benutzen nein: Amtsleiter Reinhard Riedel (links) und Georg Haase zeigen eine Schreckschusspistole, für die der „Kleine Waffenschein“ erforderlich ist, und ein Einhandmesser, das in der Öffentlichkeit ebenfalls nicht mitgeführt werden darf.Foto: Hubert Kulgemeyer

Von Hubert Kulgemeyer

Cloppenburg. 22 Personen haben im vergangenen Jahr bei der Stadt den „Kleinen Waffenschein“ genehmigt bekommen. Er berechtigt zum Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Sig­nalpistolen. Man darf die Waffen aber kaum nutzen. Das Schießen ist nur unter bestimmten Voraussetzungen auf dem eigenen eingefriedeten Grundstück erlaubt. Auch zu Silvester ist das Schießen mit diesen Waffen auf öffentlichen Straßen in Cloppenburg nicht erlaubt. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 11. Januar – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile