Anzeige

Essen

Freitag, 08.02.2019 Lokalnachrichten - Essen

Polizei nimmt mutmaßliche Diebesbande hoch

Polizei nimmt mutmaßliche Diebesbande hoch
Foto: Polizei Cloppenburg

Essen (mab).Die Polizei hat offenbar eine Einbruch- und Diebstahlserie im Oldenburger Münsterland aufklären können. Nach einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend ging es Schlag auf Schlag: Es wurden fünf Männer festgenommen. Alle sitzen in Untersuchungshaft. Die Beamten stellten Diebesbeute mit einem Wert von deutlich über 100.000 Euro sicher.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sollen die Männer für eine Serie von Einbrüchen von Oktober bis Februar verantwortlich sein – vor allem der südliche Landkreis Vechta soll betroffen gewesen sein. Die Gruppe, bestehend aus Männern im Alter von 16 bis 29 Jahren aus Rumänien, rückte offenbar schon vorher in den Fokus der Ermittler.

Am 6. Februar hätten sich Hinweise ergeben, dass ein Teil des Diebesgutes ins Ausland geschafft werden sollte. Doch soweit kam es nicht: Die Polizei stoppte den Kleinlaster mit rumänischer Zulassung samt Anhänger auf einer Straße in Essen. Die Beamten nahmen den Mann fest und stellten die Ladung sicher.

Nach der Kontrolle folgten weitere Festnahmen. Drei Männer, die sich in der Gemeinde Essen aufhielten, wurden vorläufig festgenommen. Einen fünften Tatverdächtigen konnte die Polizei in Quakenbrück ermitteln. Noch in der Nacht zu Donnerstag erließ das Amtsgericht Vechta auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg Durchsuchungsbefehle: Laut Polizei wurde die Ladekapazität des Kleinlasters voll ausgenutzt, um die Diebesbeute abzutransportieren - ein Hinweis darauf, dass noch mehr Beute an einem Ort gelagert wurde.

Der Verdacht sollte sich bestätigen: In einer Garage in Essen wurde noch deutlich mehr Diebesgut gefunden: Es wurden 25 hochwertige E-Bikes, Sportfahrräder, 120 Autoreifen, Werkzeug und Elektroteile sichergestellt.

Die Polizei geht davon aus, dass die fünf Verdächtigen für mindestens 31 Einbruchdiebstähle verantwortlich sind. Es werde aber wohl noch Wochen dauern, um das Diebesgut den einzelnen Taten zuordnen zu können. Die Polizei wird die Geschädigten, die eine Strafanzeige erstattet haben, kontaktieren. Mögliche weitere Geschädigte, die noch keinen Diebstahl angezeigt haben, sollen sich bei der zuständigen Polizeidienststelle melden.

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr Haftbefehle gegen alle fünf Männer beantragt. Das Amtsgericht folgte dem Antrag am Donnerstagnachmittag. Daraufhin wurden die fünf mutmaßlichen Diebe in Untersuchungshaft gebracht.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

Eine Kommentierung dieses Artikel ist nicht möglich.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Anzeige

Fußzeile