Anzeige

Friesoythe

Mittwoch, 09.01.2019 Lokalnachrichten - Friesoythe

Heimatverbundenheit reicht nicht aus

Heimatverbundenheit reicht nicht aus
Versorgung noch gesichert: Derzeit gibt es in Friesoythe genug niedergelassene Ärzte. Das könnte in zehn Jahren anders aussehen, wenn sich die Nachfolgersuche ähnlich schwer gestaltet wie in anderen Regionen. Foto: Benjamin Ulmer/dpa

Von Heiner Stix

Friesoythe. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung, die für die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung zuständig ist, ist Friesoythe von einem Ärztemangel noch ein gutes Stück entfernt. Gemessen an der Einwohnerzahl hat die Stadt mit 15 besetzten Hausarztstellen einen Versorgungsgrad von 110 Prozent.

Fakt ist aber auch, dass das Durchschnittsalter der Fries­oyther Hausärzte bei über 54 Jahren liegt. Politik und Verwaltung suchen nach Ideen, wie einem drohenden Ärztemangel begegnet werden könnte. Mehr dazu
lesen Sie in der Ausgabe am 9. Januar entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

Nächster Artikel aus Friesoythe:
09.01.2019 | Seelsorge „face to face“ im Vordergrund

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Anzeige

Fußzeile