Friesoythe

Mittwoch, 12.02.2020 Lokalnachrichten - Friesoythe

In diesem Jahr sind „Bufdis“ Mangelware

In diesem Jahr sind „Bufdis“ Mangelware
Unterstützung: Zur Bufdi-Arbeit von Daniel Meyer im Pfarrbüro St. Marien gehören auch Konfektionierung und Verteilung des Pfarrbriefes. Da packt dann auch FSJlerin Melina Eilers an, die ihre Freiwilliges Soziales Jahr nebenan in der Bücherei macht. Foto: Stix

Von Heiner Stix

Friesoythe. Eigentlich müssten bei Carola Reiners inzwischen Bewerbungen auf dem Tisch liegen. „Normalerweise kommen im Januar die ersten Anfragen für eine Stelle als FSJler oder Bufdi“, sagt die 3. Vorsitzende des SV Hansa. „Aber in diesem Jahr hat sich noch niemand bei uns deswegen gemeldet.“

Grund ist die Rückkehr zum Abitur nach 13 Schuljahren. Dadurch gibt es 2020 an den allgemeinbildenden Gymnasien keinen Abiturjahrgang – und damit auch deutlich weniger junge Menschen, die nach der Schulzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) einschieben. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 12. Februar entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile