OM & Region

Montag, 08.07.2019 Lokalnachrichten - OM & Region

Retter sind schneller bei Notfall als früher

Retter sind schneller bei Notfall als früher
Archivfoto: Bänsch

Oldenburger Land (dpa). Bei einem Notfall im Oldenburger Land dauert es durchschnittlich acht Minuten, bis Rettungskräfte beim Patienten sind. Das sagte der Leiter der Großleitstelle Oldenburger Land, Frank Leenderts.
„Nach meinem Wissen und den uns zur Verfügung stehenden Auswertungen hat sich diese Zeit über die Jahre hinweg kontinuierlich verbessert.“

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Großleitstelle nehmen 112-Anrufe aus den Landkreisen Cloppenburg, Wesermarsch, Oldenburg und Ammerland sowie den Städten Oldenburg und Delmenhorst an. Sie decken damit einen Einzugsbereich mit mehr als 700 000 Menschen ab.

Je nach Bedarf alarmieren sie Notarzt-, Feuerwehr- oder Rettungswagen. Die gesetzlich vorgeschriebene Frist, dass bei mindestens 95 Prozent der Notfälle die Helfer binnen 15 Minuten am Unfallort sein müssen, wird Leenderts zufolge im Einzugsgebiet seiner Leitstelle erreicht. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 9. Juli entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile