OM & Region

Freitag, 14.02.2020 Lokalnachrichten - OM & Region

„Radschnellweg“: Planer specken jetzt schon ab

„Radschnellweg“: Planer specken jetzt schon ab
Symbolfoto: dpa

Kreis Cloppenburg (kre). Die Idee von „Radschnellwegen“ im Oldenburger Münsterland hat einen deutlichen Dämpfer erhalten: Statt Radlern vier Spuren und Vorfahrt anzubieten, um eine echte Alternative zum Auto zu schaffen, wird es zwischen den Städten und Gemeinden aller Voraussicht nach bei konventionellen Radwegen mit „gutem Ausbau“ bleiben. Das hat der vom Kreistag beauftragte Planer Matthias Reintjes aus Aachen angekündigt.

Für eine echten Schnellweg brauche es mindestens 2000 Radler täglich pro Strecke, erklärte der Ingenieur des Büros Kaulen am Donnerstagabend im Kreisverkehrsausschuss. Dafür reiche die Bevölkerungsdichte aber nicht aus. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 15. Februar entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

Nächster Artikel aus OM & Region:
14.02.2020 | „Die letzte Wahrheit haben nicht wir“

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

MT-Bildergalerie

In unserer Galerie sehen Sie Fotos von Veranstaltungen aus dem Landkreis Cloppenburg. 

Seite aufrufen

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile