Lokalsport

Freitag, 08.02.2019 Lokalsport

Der CSV: Ein Verein ohne Trainingsstätte

Der CSV: Ein Verein ohne Trainingsstätte
Sitzen (und stehen) auf dem Trockenen: Im heimischen Soestebad können die Schwimmer des Cloppenburger SV seit geraumer Zeit weder trainieren noch Wettkämpfe bestreiten. Foto: Cloppenburger Schwimmverein

Von Til Bettenstaedt

Cloppenburg. Ralf Göken bringt es auf den Punkt: „Im Prinzip sind wir schon seit langer Zeit ein Verein ohne Trainingsstätte“, sagt der 1. Vorsitzende des Cloppenburger Schwimmvereins (CSV). Im Soestebad, dem „Wohnzimmer“ des 1923 gegründeten Klubs, können die Athleten nun schon seit rund einem halben Jahr keine Übungseinheiten mehr absolvieren oder an Wettkämpfen teilnehmen.

Wie die MT mehrfach berichtete, ist das Bad seit Ende August 2018 wegen eines Wasserschadens geschlossen. „Hier hatten wir bis auf sonntags täglich Trainingszeiten. Zum Glück ist uns die Stadt Löningen entgegengekommen – dort können wir immer dienstags und samstags für einige Zeit ins Hallenbad“, sagt Ralf Göken. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am 8. Februar entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon vorab exklusiv in der MT-App.

FacebookTwitter

Artikel kommentieren

nur für registrierte User - Jetzt kostenlos registrieren!

Anzeige

Anzeige

Wetter

Donnerstag 26ºC9ºC
Freitag 26ºC11ºC
Samstag 29ºC13ºC

Anzeige

Social Media

 
 

MT-Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote
aus der Region

Seite aufrufen

MT-Abonnement

Alles rund um Ihr Zeitungsabo, Umzugsmeldungen und Urlaubsnachsendungen finden Sie hier.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Die MT als digitales ePaper

Lesen Sie die MT online oder per App.

Buchen Sie als bestehender Printabonnent Ihr Digital-Abo für 5,90 Euro dazu oder schließend Sie ein reines ePaper-Abonnement für 19,00 Euro ab. Oder blättern Sie kostenlos durch unsere Sonderveröffentlichungen und Beilagen.

Seite aufrufen

Fußzeile